Login

Gemeinsam mit Martin Dulig, Vorsitzender der SPD Sachsen und Abdulaziz Bachouri, Vorsitzender der AG Migration und Vielfalt der SPD Leipzig sprach Staatsministerin Petra Köpping im Rahmen der Küchentischtour mit über 70 Bürgerinnen und Bürgern im Stadtkulturhaus in Borna über Themen, die die Menschen vor Ort bewegen: z.B. die Integration von geflüchteten Menschen in unsere Gesellschaft und den Arbeitsmarkt, die politische Bildung von Kindern und Jugendlichen in unseren Schulen, die Stärkung der sächsischen Polizei oder die Kulturraumfinanzierung im Landkreis Leipzig und im Freistaat Sachsen.

Am Mittwoch, den 10. August 2016, wird die Küchentischtour der SPD Sachsen mit einem Stopp in Borna im Landkreis Leipzig fortgesetzt. Mit Interessierten aus Borna und Umgebung wollen der SPD-Landesvorsitzende Martin Dulig und die Sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration und Landtagsabgeordnete im Kreis Leipzig Petra Köpping ins Gespräch kommen. 

Martin Dulig zur Küchentischtour: „Ehrliche Gespräche, schwierige Fragen und ein Austausch auf Augenhöhe - dafür steht mein Küchentisch. Er ist meine Einladung an die Sächsinnen und Sachsen, mit mir und der SPD offen und sachlich ins Gespräch zu kommen. Denn es gibt vieles, was die Menschen bewegt. Manche fragen, wie die Integration der Menschen, die vor Krieg und Leid geflüchtet sind, in Sachsen gelingen kann. Andere wollen wissen, ob das Erreichte Bestand haben wird oder was ihnen im Alter bleibt. Nicht alle profitieren von der guten wirtschaftlichen Lage Sachsens. Aber auch andere Themen sollen ihren Platz am Tisch finden. Denn die Bürgerinnen und Bürger aus Borna werden mit ihren Fragen den Abend gestalten.“ 

Gemeinsam mit den Gästen will Dulig am Tisch Antworten geben, Lösungen diskutieren und so der Verunsicherung Vertrauen entgegen setzen.

Wir laden Interessierte recht herzlich zum

Gespräch am Küchentisch

mit Martin Dulig und  Petra Köpping 

am 10. August 2016 um 19 Uhr in das Stadtkulturhaus Borna, Sachsenallee 47, in Borna ein.

Der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung ist öffentlich. Über eine Veröffentlichung des Termins freuen wir uns.

 

Hintergrund:

Die „Küchentischtour“ ist die neue Dialogkampagne der SPD Sachsen. Mit ca. 50 Veranstaltungen in den kommenden drei Jahren will die SPD Vertrauensarbeit leisten und mit den Sächsinnen und Sachsen ins Gespräch über aktuelle Politik kommen. Wechselnde Gäste aus Politik, Verwaltung und Vereinen diskutieren mit den Menschen am Küchentisch die Fragen, die sie bewegen.

Aktuelle Informationen zur Küchentischtour und Bildmaterial zur kostenfreien Verwendung finden Sie auf der Kampagnenseite der SPD Sachsen: www.spd-sachsen.de/Kuechentisch-tour

Hashtag: #SPD_Küchentisch

Wie können wir am Besten Asylsuchende in unserem alltäglichen Leben integrieren? Hat jeder Geflüchtete Anspruch auf einen Sprachkurs? Was passiert nach einer Abschiebung?

Diesen und einigen weiteren Fragen widmete sich Petra Köpping, Sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration sowie Mitglied des Sächsischen Landtages, am vergangenen Freitag, den 03. Juni 2016, im Gespräch mit Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrern des Wiprecht-Gymnasiums in Groitzsch. Während eines offenen Dialogs hatten diese die Möglichkeit, all ihre Fragen über gesammelte Alltagserfahrungen und den Umgang mit Geflüchteten zu stellen. Neben den Aufgaben und Verpflichtungen des Geschäftsbereiches der Sächsischen Staatsministerin für Gleichstellung und Integration, rückten insbesondere die persönlichen Erfahrungen und damit verbundenen Fragen in den Vordergrund. Einige merkten zudem an, dass sie ansteigende Tendenzen zu politischen Extremen - vor allem rechtspopulistischen Bewegungen - im eigenen Umkreis feststellen. Wie wichtig dabei die politische Bildung, Toleranz und die Besinnung auf demokratische Werte  sind, erklärte Petra Köpping. Zudem gab sie konkrete Ratschläge über den Umgang mit extremistischen Bewegungen.

Am Mittwoch, den 08. Juni 2061, fand die feierliche Eröffnung des neuen SPD-Bürgerbüros von Petra Köpping in Markkleeberg statt. Zahlreiche Gäste aus Politik, Wirtschaft, Vereinen und Gesellschaft folgten der Einladung und trugen so zu einer rundum gelungenen Feier in lockerer Atmosphäre bei. Hier ein paar Impressionen.

Petra Köpping, Sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration und Mitglied des Sächsischen Landtages (MdL) läd am kommenden Mittwoch, den 8. Juni 2016, von 16 bis 18 Uhr, zur feierlichen Eröffnung ihres neuen SPD-Bürgerbüros in der Rathausstraße 19 in Markkleeberg alle interessierten Bürger*innen, Unternehmen, Verbände und Vereine ein. Sie freut sich auf zahlreiche Gäste, interessante Gespräche und Kontakte.

Zum Seitenanfang