Login

Die SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag schreibt bereits zum 11. Male den Sächsischen Demokratiepreis aus. Geehrt werden Personen, Organisationen, Initiativen, Vereine und Projekte, die sich in besonderer Weise ehrenamtlich für Demokratie engagieren. Bewerbungen – auch Eigenbewerbungen sind möglich – können formlos mit einer Kurzbeschreibung eingereicht werden. Der Preis ist mit 2000 € dotiert.

Dazu meint Petra Köpping, Sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration und Mitglied des Sächsischen Landtages: „Demokratie funktioniert nur, wenn viele bereit sind, sich dafür einzusetzen. Dieses Engagement im Großen wie im Kleinen kann nicht hoch genug bewertet werden. Deshalb würde ich mich sehr freuen, wenn auch aus dem Landkreis Leipzig zahlreiche Vorschläge kämen. Diese können bis zum 10. November eingereicht werden. Die Preisverleihung wird im Anschluss an die Konferenz „Ankommen in Sachsen“ erfolgen, die am 25. November in Chemnitz stattfindet.“

Der Demokratiepreis wird in vier Kategorien vergeben:

  1. Leben in und mit Sachsen – Initiativen, die die Integration ausländischer Mitbürgerinnen und Mitbürger aktiv fördern
  2. Aktiv gegen Rechts – Initiativen, die sich tagtäglich gegen Rechte und rechtes Gedankengut wehren
  3. Fit für Demokratie – Initiativen, die politische Bildung für Kinder und Jugendliche anbieten
  4. Netzwerk contra Fakenews – Initiativen, die in sozialen Netzwerken Aufklärung betreiben

Die Einreichung der Vorschläge erfolgt an:

SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag
Büro des Fraktionsvorsitzenden
Kennwort Demokratiepreis 2017
Bernhard-von-Lindenau-Platz 1
01067 Dresden
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

--
Markkleeberg, den 27. Oktober 2017
Pressemitteilung
Thema: Demokratiepreis 2017

Zum Seitenanfang