Login

Auch in diesem Jahr verleihen die Sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration, Petra Köpping, und der Sächsische Ausländerbeauftragte, Staatsminister a. D. Geert Mackenroth, gemeinsam den Sächsischen Integrationspreis. Der Preis wird zum 9. Mal vergeben und ehrt Initiativen, Unternehmen und Vereine, die sich in den letzten zwölf Monaten in besonderem Maße für die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund engagiert haben.

„Ich würde mich sehr freuen, wenn sich die vielen Initiativen aus dem Landkreis Leipzig für den Preis bewerben oder vorgeschlagen werden. Unter www.saechsischerintegrationspreis.de können Bewerbungen und Vorschläge bis zum 7. September 2018 eingereicht werden“, sagt Petra Köpping, „Gern nehmen auch die Mitarbeiter in meinen beiden Bürgerbüros - Sebastian Bothe in Markkleeberg und Beate Bahnert in Grimma - die Vorschläge telefonisch (0341 - 59402999 für Markkleeberg und 03437 - 9783540 für Grimma) oder per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) entgegen.“

Hintergrund
Erstmalig werden in diesem Jahr drei Preise zu je 3.000 Euro vergeben. Alle den Teilnahmebedingungen entsprechend eingereichten Projekte werden mit professioneller Öffentlichkeits- und Medienarbeit begleitet und in einer Broschüre vorgestellt. Die Teilnehmenden erhalten ebenfalls die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch untereinander. Die Preise werden in einer Festveranstaltung am 16. November im Plenarsaal des Sächsischen Landtages verliehen. Die Bewerbung ist bis zum 7. September unter www.saechsischer-integrationspreis.de möglich. Dort sind auch alle weiteren Informationen zum Bewerbungsverfahren, zur Jury und zur Preisverleihung zu finden.

---
Markkleeberg, den 27. Juni 2018
Pressemitteilung
Thema: Integration

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok