Login

Staatsministerin Petra Köpping besuchte gestern den Leipzig United F.C., ein integratives Fußballprojekt in der Messestadt für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche, insbesondere für junge Migranten und Flüchtlinge.

Über den Fußball - z.B. gemeinsames Training oder Spiele im laufenden Spielbetrieb in Kooperation mit Blau-Weiß Leipzig - aber auch über kulturelle Angebote, schulische und berufliche Unterstützung werden die deutsche Sprache, soziale Kompetenzen und natürlich der Spaß am Sport vermittelt.

Aktuell spielen in drei Alterklassen 40 Kinder und Jugendliche aus 15 Nationen beim Leipizg United F.C. Betreut und trainiert werden sie von ehrenamtlich Tätigen, u.a. von Philipp Bludovsky und Peter Schön (siehe Foto, v.l.n.r)

Ein wirklich tolles und unterstützenswertes Projekt!

 

Integrationsministerin Köpping: „Hilfe für Helfer“

Am 1. Oktober 2015 endete die erste Antragsfrist für die Richtlinie „Integrative Maßnahmen“. Ziel der Förderrichtlinie ist  es, Integration und gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Migrationshintergrund in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens zu verbessern. In Teil 1 konnten Vereine und Verbände Unterstützung für ihre Projekte beantragen, Teil 2 richtete sich an die Landkreise und Kreisfreien Städte.

„Die Resonanz ist überwältigend und ein Beweis für die vielfältige Integrationsarbeit der Ehrenamtlichen und der Kommunen“, sagte die Staatsministerin für Gleichstellung und Integration, Petra Köpping.

„Flucht hat Gründe und diese Gründe müssen bekämpft und eingedämmt werden“, äußerte sich Integrationsministerin Petra Köpping heute (5. Oktober) in Dresden. „Deutschland und seine europäischen Partner müssen unsere Anstrengungen in den Kriegs- und Krisengebieten massiv verstärken und uns in den Weltregionen mit den meisten Flüchtlingen viel wirksamer engagieren.“ Da die meisten Menschen in angrenzende Nachbarländer fliehen, leben etwa neun von zehn Flüchtlingen in Entwicklungsländern.

Am Sonntag, den 04. Oktober 2015, kamen über 3.000 Menschen zum Spendenlauf "RUN AND ROLL – Dresden bewegt sich!", um Gesicht für ein solidarisches Miteinander zu zeigen und gleichzeitig konkrete Unterstützung zu leisten. Bei dem Event, stand zum Einen die sportliche Betätigung zu Fuß oder auf Rollen / Rädern - wie Fahrräder, Inline-Skater oder Kinderwagen-Schieber - im Vordergrund und zum anderen das Erzielen eines größtmöglichen Erlöses für Einrichtung einer spezialärztlichen Geflüchtetenambulanz in Dresden. Petra Köpping war als Schirmherrin des Spendenlaufs Run and Roll ebenfalls vor Ort. Die Teilnahme an der Aktion war aus Ihrer Sicht einfach überwältigend.

Köpping: „Danke, dass Sie einfach helfen - Sie sind unverzichtbar!“

„Refugees Welcome!“ ist das diesjährige Motto des Tages des Flüchtlings, der am 2. Oktober im Rahmen der Interkulturellen Woche stattfindet.
Die Staatsministerin für Gleichstellung und Integration, Petra Köpping, sagte im Vorfeld: „Das Motto drückt die Haltung vieler Menschen in unserem Land aus. Gleichzeitig ist es auch ein Appell. Flüchtlinge sind keine Last, ihre Aufnahme ist eine Herausforderung – eine, die wir lösen können.“

Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.