Login

Petra Köpping übergab am Montag, den 01. Februar 2016, dem Verein Frauenkultur e.V. Leipzig einen Fördermittelbescheid aus dem Landesprogramm "Weltoffenes Sachsen für Demokratie und Toleranz", mit dem ein Demokratie-Projekt für Schülerinnen und Schüler umgesetzt werden kann. Außerdem informiert sie sich über aktuelle Themen und Vorhaben der AG Frauenprojekte.

Ministerin Köpping: „Erinnerung an die Verbrechen der Vergangenheit setzt Signal für diskriminierungsfreie Gesellschaft“

Die Sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration, Petra Köpping nimmt am 27. Januar in Berlin an der Gedenkfeier für die im Nationalsozialismus verfolgten Homosexuellen teil und hält die Gedenkrede am Denkmal.

„Am Tag der Befreiung wollen wir uns an die Menschen erinnern, die den furchtbaren Repressalien und der Gewalt der Nazis schutzlos ausgeliefert waren. Wir würdigen und ehren an diesem Tag alle Opfer – jüdische Menschen, politisch Andersdenkende, Homosexuelle, Mitglieder verfolgter Religionsgemeinschaften, Angehörige ethnischer Gruppen und Menschen mit Behinderung. Die Erinnerung an ihr Schicksal schmerzt uns. Gerade in diesen Tagen erfahren wir wie wichtig für uns die Mahnung an die grauenhaften Geschehnisse ist. Wir erleben eine Radikalisierung in Teilen unserer Bevölkerung, die uns mit großer Sorge erfüllt“, sagt die Gleichstellungsministerin Petra Köpping.

Ministerin Köpping: „Väter wollen nicht nur Wochenend-und Freizeitpapas sein“

Die Sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration, Petra Köpping eröffnet am 26. Januar um 17 Uhr in den Räumen der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag die Ausstellung „Väter in Sachsen – Väter im Wandel“.

„Bei Gleichstellungspolitik wird häufig an Politik für Frauen und die Verbesserung ihrer gesellschaftlichen Position gedacht. Dabei sind auch Männer und Väter wichtige Adressaten, wenn es darum geht moderne Familienpolitik umzusetzen“, sagt Gleichstellungsministerin Petra Köpping.

Köpping: „Frauen zur Existenzgründung ermutigen“

Die Gewinnerin des Gründerinnenpreises 2016 steht fest: Anett Drechsel aus Chemnitz überzeugte die Jury mit ihrem sportlichen Angebot „Mami in Form“. Die sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration Petra Köpping überreichte ihr heute in Dresden den sächsischen Gründerinnenpreis, der erstmals mit 5000 Euro dotiert war. Die Idee hinter den Kursen, die Anett Drechsel und ihre Angestellte geben, leuchtet ein.

Ministerin Köpping: „Integration am besten über Arbeit“

Die Sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration, Petra Köpping informiert am 23. Januar um 13 Uhr auf einem öffentlichen Podium (Halle 3, Podium 1) anlässlich der Messe „KarriereStart“ über soziale und integrative Maßnahmen, die zu einer gelingenden Integration von Migrantinnen und Migranten beitragen.

Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.