Login

(Dresden, den 24. November) Am 25. November ist der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen. Weltweit wird an diesem Tag Flagge gegen Gewalt an Frauen gezeigt, werden öffentliche Kundgebungen, Mahnwachen gehalten und Lichtaktionen durchgeführt.

Die Sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration Petra Köpping: »Gewalt gegen Frauen hat viele Formen und betrifft alle sozialen Schichten und Altersklassen. Die weltweit am häufigsten auftretende Form von Gewalt gegen Frauen ist Gewalt durch einen vertrauten Partner. Wir wissen, dass es eine hohe Dunkelziffer gibt. Viele Frauen, die Gewalt erleiden, suchen keine Hilfe auf. Darum müssen wir dafür sorgen, dass mehr Betroffene in unserem Hilfesystem ankommen. Wir müssen Gewalt gegen Frauen noch stärker als bisher zum öffentlichen Thema machen. Gewalt gegen Frauen geht alle an und das Schweigen hilft nur dem Täter.«

In Sachsen konnten im Bereich der Bekämpfung von und Unterstützung im Falle von häuslicher Gewalt zahlreiche Maßnahmen umgesetzt werden. So läuft noch bis Ende 2022 ein Modellprojekt im Einzugsbereich der Polizeidirektion Leipzig »Medizinische Soforthilfe nach Vergewaltigung und häuslicher Gewalt«. Die zur Verfügung stehenden Gelder für die Gewaltschutzstrukturen, wie die Frauenhäuser oder die Interventions- und Koordinierungsstellen konnten in den letzten Jahren mehr als verdreifacht werden. Im aktuellen Doppelhaushalt (2019/2020) stehen jährlich rund 4 Millionen Euro zur Verfügung. 2015 waren es noch rund 1,2 Millionen Euro. 
Darüber hinaus ist Sachsen Vorreiter im Bereich des Männerschutzes mit drei modellhaft geförderten Männerschutzwohnungen sowie der Unterstützung der Kampagne »Mann, gib dich nicht geschlagen«.

Veranstaltungen und Aktionen am 25. November in Sachsen (Auswahl):

Ab 17 Uhr findet in der Dresdner Kunsthofpassage eine Kundgebung und die Beleuchtung in der Aktionsfarbe Orange statt. Die Veranstaltung ist eine Kooperation der Gleichstellungsbeauftragten der Landeshauptstadt Dresden mit dem Zonta Club Dresden und dem Landesfrauenrat Sachsen e.V.

Von 16 bis 18 Uhr findet eine Lichteraktion der Arbeitsgruppe AG4 Beziehungsgewalt/Gewalt in der Familie auf dem Marienplatz in Görlitz statt.

Von 15.30 Uhr bis 18 Uhr findet eine Lichteraktion auf dem Bautzener Kornmarkt statt. Zu dieser Veranstaltung lädt das Frauenschutzhaus Bautzen e.V. gemeinsam mit dem Arbeitskreis gegen sexualisierte Gewalt ein.

Ab 15 Uhr findet ein Aktionstag im Chemnitzer Weltecho, Annaberger Straße 24, statt. Es gibt Kreativangebote für Frauen und ab 17 Uhr berichtet die Polizeipräsidentin Sonja Prenzel von Chemnitzer Fällen und stellt Unterstützungsmöglichkeiten für Betroffene vor. Um 18 Uhr wird der Dokumentarfilm »Hinter Türen« gezeigt.

Um 16 Uhr veranstalten die TERRE DES FEMMES Städtegruppe Leipzig und die Künstlerinnen-Gesellschaft GEDOK das traditionelle Montagsgebet in der Leipziger Nikolaikirche. Ab 17 Uhr findet eine Straßenaktion u.a. mit musikalischen Improvisationen statt.


Am 27. November findet ab 16 Uhr vor dem Eingang des Weißeritz Parks in Freital eine Kerzenaktion statt. Veranstalter ist das Netzwerk gegen häusliche Gewalt des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge.

An verschiedenen sächsischen Rathäusern (z.B. in Borna, Freiberg, Deuben, Potschappel) wird außerdem am Aktionstag die Fahne der Frauenrechtsorganisation »TERRE DES FEMMES« gehisst, um Flagge gegen Gewalt an Frauen zu zeigen.

 

Pressemitteilung des Sächsischen Staatsministeriums für Gleichstellung und Integration

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.