Login

Seit mittlerweile über zwei Jahre unterstützt die Koordinierungs- und Beratungsstelle Radikalisierungsprävention (KORA) als Teil der Demokratie-Zentrums Sachsen im Geschäftsbereich der Sächsischen Staatsministerin für Gleichstellung und Integration den Kampf gegen islamistische Radikalisierung sowie Islam- und Muslimfeindlichkeit. Das Tagungsformat KORA-Forum geht in diesem Jahr bereits in die dritte Runde und dient als Plattform für fachlichen Austausch und bietet Gelegenheit zum Netzwerken. Der Fokus des dritten KORA-Forums liegt auf den Gefahren der Wechselwirkung von islamistischem Extremismus und muslimfeindlicher Ideologie.

Die Sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration, Petra Köpping wird an der Podiumsdiskussion »Polarisierung überwinden. Nur wie?« mit Maik Fielitz, Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik an der Universität Hamburg, Monika Klose, Islamische Religionspädagogin, Soziale Dienste Jugendhilfe gGmbH sowie Franziska Schreiber, ehemalige Politikerin und Moderatorin teilnehmen und mit den Anwesenden Gästen diskutieren. Es haben sich über 100 Interessierte angemeldet.

Akteure aus dem islamistischen und islamfeindlichen Lager suchen immer wieder nach Möglichkeiten, unsere Gesellschaft zu spalten. Abwertung, Ausgrenzung und teilweise Gewalt sind die Mittel der Wahl. Das Ziel ist dabei häufig die liberaldemokratische Verfasstheit unseres Staates grundlegend zu ändern, um Grundrechte und Rechtsstaatlichkeit nur einem ausgewählten Teil der Bevölkerung zugänglich zu machen. Was gilt es angesichts dieser Bewegungen und Ideologien zu tun, um die Menschen zu stärken, die sich für ein demokratisches Miteinander in einer vielfältigen Gesellschaft einsetzen.

Termin: Mittwoch, 2. Oktober

Pressemitteilung des Sächsischen Staatsministeriums für Gleichstellung und Integration

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.