Login

Engagierte sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Projektträgern in den Bereichen Demokratieförderung, Vielfalt und Integration kennen aus ihrem (Arbeits-) Alltag immer wieder bedrohliche Situationen. Wie sie die aktuelle Sicherheits- und Bedrohungslage selbst wahrnehmen, wie sie mit dieser Situation umgehen und welche Konsequenzen sich hieraus für ihre konkrete Arbeit und die grundsätzliche Zusammenarbeit im Freistaat Sachsen und auf Bundesebene ergeben können, darüber sprechen die Sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration, Petra Köpping und die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Dr. Franziska Giffey mit Betroffenen. 
Am Fachaustausch nehmen etwa 100 Personen teil, die sich in geförderten Projekten der Landesprogramme „Weltoffenes Sachsen“ und „Integrative Maßnahmen“ sowie bundesgeförderten Projekten (Bundesprogramm „Demokratie leben!“) engagieren.

Termin: Dienstag, 27. August
Ort: Kultur- und Begegnungszentrum Ariowitsch-Haus e.V., Leipzig

Pressemitteilung des Sächsischen Staatsministeriums für Gleichstellung und Integration vom 23.08.2019

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok