Login

(Dresden, den 31. Oktober) Die Sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration, Petra Köpping, ist am 1. November zu verschiedenen Gesprächen zu den Themen Gleichstellung und Integration in Prag. Sie diskutiert unter anderem mit Vertreterinnen und Vertreterin tschechischer Ämter und Behörden über Strategien und Maßnahmen zur Integration von Migrantinnen und Migranten. Außerdem spricht sie mit politischen Mandatsträgerinnen und Mandatsträgern über die „Ehe für Alle“.

Staatsministerin Petra Köpping: „Der persönliche Austausch mit unseren tschechischen Nachbarn ist für mich ein wichtiger Bestandteil des Erhalts unserer guten Beziehungen. Ich freue mich daher sehr über die Einladung zum Gegenbesuch, nachdem ich bereits vor einigen Monaten eine tschechische Delegation in meinem Geschäftsbereich begrüßen durfte. Das neuerliche Treffen bietet nun die Gelegenheit, einige Themen wieder aufzugreifen und den Austausch fortzusetzen. Denn trotz der örtlichen Nähe gibt es Unterschiede in der Gleichstellungs- und Integrationspolitik unserer beiden Nachbarländer.“

---
SMGI - Sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration
31.10.2018
Gleichstellung | Europa | Integration

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok