Login

Vom 7. bis 8. März besucht die Sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration, Petra Köpping, die interkulturelle Bildungsmesse in Wroclaw. Diese wird von der Entwicklungsgesellschaft der Stadt Wroclaw, der hiesigen Universität sowie dem Verbindungsbüro des Freistaates Sachsen in Wroclaw veranstaltet. Im Rahmen der Messe präsentieren sich Organisationen, Vereine und Projekte aus der interkulturellen Bildungsarbeit.

Staatsministerin Köpping wird an einer Podiumsdiskussion zum Thema „Empathie, Offenheit, Toleranz, Integration, Demokratie, Perspektivwechsel – Blick auf die Partnerregion Sachsen“ teilnehmen. Darüber hinaus wird Staatsministerin Köpping ihren Besuch nutzen, um mit verschiedenen Politikerinnen und Politikern, Vertreterinnen und Vertretern von Nichtregierungsorganisationen und Stiftungen ins Gespräch zu kommen.

Integrationsministerin Petra Köpping: „Der enge Austausch mit unseren Nachbarn, die grenzüberschreitende Zusammenarbeit und die Möglichkeit, voneinander zu lernen, sind mir sehr wichtig. Ich freue mich daher über die Einladung zur Bildungsmesse und die damit verbundene Chance, mit den Akteurinnen und Akteuren vor Ort ins Gespräch zu kommen.“

---
SMGI - Sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration
02.03.2018
Hochschule | Demokratie | Europa | Integration | Bildung

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok