Login

Dirk Panter, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, zum Tod von Hinrich Lehmann-Grube: Ein großer Leipziger ist heute gestorben

"Seine Verdienste um die Stadt sind nicht hoch genug einzuschätzen", so SPD-Fraktionschef Dirk Panter am Sonntag zum Tod von Hinrich Lehmann-Grube.  "Er hat Leipzig in einer schwierigen Phase seiner Geschichte mit seiner ruhigen, sachlichen und klugen Art herausragend geführt und die Verwaltung von Grund auf neu aufgebaut. Dass er 1990 nach Leipzig gekommen ist, war ein Glücksfall für diese Stadt - ohne ihn wäre Leipzig heute nicht das, was es ist. Die Ehrenbürgerwürde, die ihm bereits 1999 zu Teil wurde, war vollkommen zu Recht Ausdruck der großen Wertschätzung die er über Parteigrenzen hinweg genoss."

"Ich bin persönlich tief betroffen vom Tod von Hinrich Lehmann-Grube. Gleichzeitig bin ich zutiefst dankbar, dass ich über die Jahre unzählige Gespräche mit ihm führen konnte und stets auf seinen Rat und sein Wohlwollen bauen durfte. Er wird mir sehr Fehlen. Seine bescheidene Art, sein Respekt im Umgang und seine Ehrlichkeit wird uns allen fehlen. Hinrich Lehmann-Grube war nicht nur ein großer Politiker und großer Sozialdemokrat, er war auch ein wunderbarer Mensch. Er wird uns immer Vorbild bleiben. Sein Andenken wird uns Ansporn und Inspiration sein, in schwierigen Zeiten nie aufzugeben, sondern immer aufrecht zu bleiben."

"Mein Beileid gilt in diesen schweren Stunden seiner Familie und besonders seiner lieben Frau Ursula."

---
Dresden, 6. August 2017
PRESSEMITTEILUNG
der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag

Zum Seitenanfang