Login

 
 
Selbstverständlich könnte Petra Köpping - wie auf einem klassischen Wahlkampftermin - davon erzählen, was die SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag in der letzten
Legislatur für die Stärkung des Ehrenamtes gemacht hat. Wie z.B. die Anhebung der Überleiterpauschale von 250€ auf 350€ oder über die vielen Feuerwehrfahrzeuge und Sportstätten die vom Land durch das Programm „Brücken in die Zukunft“ mitfinanziert wurden. Oder Sie könnte Ihnen die
gestiegenen Landesmittel im Rahmen des Kulturraumgesetztes herunterbeten.
 
"Aber ich bin der Meinung, für diese Arbeit sollten wir uns nicht feiern lassen weil die Menschen genau dies ja von der Politik erwarten. Die Politik muss ihnen bei ihrem Engagement bestmöglich den Rücken stärken und dafür möchte ich mit meiner politischen Arbeit auch weiterhin die Ansprechpartnerin für Ehrenamtliche in und aus Markranstädt sein", so Landtagsabgeordnete Petra Köpping.
 
Sebstverständlich könnte Petra Köpping – wie auf einem klassischen Wahlkampftermin – davon erzählen, was die SPD Sachsen für die nächsten 5 Jahre verspricht und wie sie z.B. durch ein Sportförderungsgesetz die finanzielle Unterstützung von Vereinen mehrjährig sichern will. Oder wie die Sozialdemokraten schrittweise die
Übungsleiterpauschale auf mindestens 480€ erhöhen wollen. Des Weiteren, dass die SPD endlich einen bezahlten Bildungsurlaub in Sachsen will, damit
ehrenamtliche Berufstätige entsprechende Weiterbildungen und Schulungen nicht mehr unbezahlt in ihrer ohnehin knappen Freizeit besuchen müssen.
 
"Aber" Köpping weiterhin "ich bin der Meinung, dass dies lediglich Momentaufnahmen von Forderungen im Jahr 2019 sind. Ich als hoffentlich bald wieder Abgeordnete im Sächsischen Landtag, bin der felsenfesten Überzeugung, dass Übungsleiter, Engagierte in Vereinen und Verbänden mir in einem persönlichen Treffen sicherlich mehr mitgeben können als es jedes Wahlprogramm fordern könnte. Ich möchte sie daher bitten mir Ihre konkreten Erfahrungen und Ratschläge aus der Praxis mitzuteilen, damit ich auch in Zukunft gute Politik über Wahlperioden hinaus für das Rückgrat unserer Gesellschaft – dem Ehrenamt - und die Sozial-Aktiven
gestalten kann. Ich freue mich sehr auf den Erfahrungsaustausch mit Ihnen!"
 
Ort: Markranstädt, "Ab ans Ufer", Falkenhain 31
Datum & Uhrzeit: Dienstag, den 27. August, 19:00 Uhr
Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.