Login

Einen Tag nach dem „JA“ zum Koalitionsvertrag durch die SPD-Basis hat Sachsens SPD am Dienstag offiziell Martin Dulig und Petra Köpping als Staatsminister in einem zukünftigen Regierungskabinett benannt. Martin Dulig soll das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Petra Köpping das Ministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt übernehmen.

Henning Homann, Generalsekretär der SPD Sachsen: „Mit Martin Dulig und Petra Köpping werden zwei anerkannte MinisterInnen in der neuen Regierung arbeiten, die zusammen mit vielen anderen Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten in den vergangenen fünf Jahren viel für die Menschen in Sachsen erstritten haben. Diesen Weg wollen wir weitergehen. Unser Anspruch für die kommenden Jahre ist es, Sachsen gerechter zu machen.“

Zuvor hatte sich auch die Landtagsfraktion einstimmig – wie am Vortag der Landesvorstand – für den Koalitionsvertrag und damit für eine Koalition mit CDU und Bündnis 90/Die Grünen ausgesprochen.

Dirk Panter, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag: „Die SPD-Fraktion übernimmt Verantwortung für die Zukunft Sachsens. Martin Dulig und Petra Köpping sind herausragende Persönlichkeiten und übernehmen für die SPD entscheidende Ministerien. Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit.“

Pressemitteilung der SPD Sachsen vom 17. Dezember 2019. 

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.