Login

Gemeinsam mit Boris Pistorius kandidiert Petra Köpping für den Bundesvorsitz der SPD.

"Danke, lieber Marin Dulig, dass Du uns heute in Leipzig, der Geburtsstadt der Sozialdemokratie vorgestellt und schon in den letzten Tagen ermutigt und unterstützt hast, diesen Schritt zu gehen." erklärte Köpping am heutigen Sonntag, den 18.08.2019.

Köpping und der Innenminister Niedersachsens Pistorius weiterhin: "die SPD ist für uns die Partei des gesellschaftlichen Zusammenhalts, der sozialen Gerechtigkeit und der Zukunftsgewandtheit. Wir sind die Brückenbauer: zwischen Jung und Alt, Stadt und Land, Ost und West. Wir sind die Partei, die bei allen politischen Herausforderungen stets den einzelnen Menschen im Blick hat.

Wir haben viel gemeinsam. Als erfahrene Kommunalpolitiker und Landesminister wissen wir, wie es vor Ort in den Städten und Gemeinden läuft. Für ist besonders wichtig Politik und Bürgerinnen und Bürger wieder näher zueinander zu bringen. Wir ergänzen uns aber auch, nicht nur als Mann und Frau, sondern auch als Menschen aus Ost und West. Wir wollen das Beste aus beidem.

Es geht uns darum, unser Land zukunftssicher zu machen. Denn wir stehen vor nicht geringen Herausforderungen: Digitalisierung, Klimawandel, Globalisierung und vor allem der möglicherweise drohenden Rezession. Als Kommunalpolitiker bringen wir dabei eine wichtige Eigenschaft mit: Egal ob Klima-, Wohnungs-, Sozial- oder Wirtschaftspolitik: Der Mensch steht im Mittelpunkt unseres Handelns. Es war immer die Sozialdemokratie, die bei anstehenden Veränderungen den Wandel mit dem Blick auf die Menschen sozial gerecht gestaltet hat.

Vor allem die möglicherweise bevorstehende Rezession müssen wir durch kluge Wirtschaftspolitik bereits im Vorfeld abfedern. In der letzten Finanz- und Wirtschaftskrise vor zehn Jahren hat die SPD in herausragender Weise gezeigt, dass sie das kann.

Schließlich wollen wir auch Brückenbauer in der Demokratie sein. Wir sind unglaublich stolz auf unsere demokratischen Werte und unsere Demokratie, die sich bewährt hat. Wir wollen und werden unserer Demokratie verteidigen. Dafür müssen wir die Demokratie genauso wie auch die SPD stärken und gleichzeitig weiterentwickeln.

Wie? Darüber wollen wir in den kommenden zwei Monaten mit Ihnen und euch diskutieren. Wir freuen uns schon jetzt über die überragende Unterstützung und die vielen positiven Rückmeldungen."

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok